Züchtermitteilung


Züchtermitteilung

Zuchtfreund Norbert Masjosthusman möchte seine Erfahrungen weitergeben. In den letzten Tagen erkannte er, dass eins seiner Jungtiere sichtbar an der „Jungtaubenkrankheit“ erkrankte. Er fütterte sie sofort mit Joghurt in Kombination mit Cystus52 und sie ist wieder vollständig gesund. Er gibt regelmäßig zweimal die Woche Joghurt, was übrigens bei den Brieftaubenfreunden „Standard“ sein soll.
Wer mehr darüber erfahren möchte, auch über die Anwendungstechnik, kann sich gerne mit Norbert in Verbindung setzten.

 

Anmerkung vom Zuchtwart:

Joghurt ist tierisches Eiweiß und trägt somit zu einer abwechslungsreichen Ernährung bei. Auch üben die Joghurtkulturen nachweislich einen positiven Einfluss auf die Magen- und Darmflora aus. Nur gibt es auch Erfahrungen, dass es auch bei Tauben eine "Lactoseunverträglichkeit" geben soll! Also bitte mit Vorsicht anwenden!

Bei der Jungtaubenkrankheit wissen wir nun, dass möglich viel unternommen werden muss, damit möglichst wenige Faktoren übrig bleiben, die eine Virenvermehrung begünstigen.

Dass nun mit Joghurt bereits erkrankte Tauben wieder gesund zu machen sind würde ich Stand heute nicht unterschreiben. Aber warten wir weitere Erfahrungen ab.

Reinhard Nawrotzky


 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0